Amateurfunk - DO4BZ

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Blackout? Na und? Wir funken weiter!

Die Gefahr von langanhaltenden und überregionalen Stromausfällen rückt durch die Auswirkungen der Energiewende immer stärker in den Fokus der zuständigen Behörden und Betreiber sogenannter kritischer Infrastrukturen. Bei nahezu allen Informationsveranstaltungen zu den Möglichkeiten der Unterstützung durch den Amateurfunkdienst in Notfällen kommt daher immer die Problematik auf, dass auch wir für unsere
Infrastruktur ein wenig Strom benötigen. Einige automatische Funkstellen verfügen zwar über eine gewisse Batteriekapazität oder hängen an Generatoranlagen des Standortes - aber spätestens nach ein paar Tagen würde auch dort die Energieversorgung zum Problem werden.
Im Distrikt Niedersachsen laufen daher seit einiger Zeit Überlegungen, nach Möglichkeit einen Teil der knapp 70 Relaisstellen ergänzend zu Batterien mit Fotovoltaik auszustatten. Mittelfristiges Ziel ist dabei der netzunabhängige Betrieb als Insellösung, was als positive Nebenwirkung dem jeweiligen Sysop auch die Sorgen um die Stromrechnung abnehmen würde.Als Startschuss und Beispiel für die Umsetzung hat der Ortsverband Lehrte (H32) kürzlich DB0SEH auf einer Kaliabraumhalde östlich von Hannover in Betrieb genommen. An dem Standort ist keine externe Stromversorgung vorhanden - DB0SEH arbeitet daher wie ein Satellit nur mit Solarenergie und Akkus. Eine Unterstützung durch eine Kleinwindkraftanlage für die sonnenarme Zeit des Jahres befindet sich bereits in der Realisierung.
Für den weiteren Fortschritt des Projektes konnte zu Beginn des Jahres eine weiterer Sponsor gewonnen werden. Die Firma Ahrens Solartechnik aus Bückeburg wird das Vorhaben durch die gelegentliche Überlassung von Solarmodulen zukünftig unterstützen und bringt uns bei der Netzhärtung ein gutes Stück voran.
Somit wird uns in den kommenden Jahren auch ein längerer Stromausfall nicht der Kommunikationsmöglichkeiten unserer eigenen Infrastruktur berauben und wir können entsprechende Fragen nach der Durchhaltezeit unserer Relais lächelnd mit "unbegrenzt" beantworten.
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 27. Februar 2018 um 13:49 Uhr  
 HamNET - IP-Adressen - AS64636
Nicht erreichbar: