Amateurfunk - DO4BZ

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Monitoring im Distrikt H

Nachdem es immer schwieriger geworden ist das Monitoring mit dem Dude im gesamten Distrikt H auf einem aktuellen Stand zu halten, ist es offline gegangen.

Da es von einzelnen Standorten kein Feedback der aufgebauten Infrastruktur gab und auch nicht überall Standards wie SNMP umgesetzt worden sind, war eine grafische Aufbereitung auch nicht mehr möglich. Die Erfassung der Services war zum Teil auch nicht gewünscht und damit war der Zeitaufwandt zur Pflege auch zu umfangreich geworden.

Nachdem der "alte" Monitoring Server jetzt von Windows2003 auf ein Debian System umgestellt ist, wird der Server jetzt primär für das neue automatisierte DNS im Distrikt H-West genutzt. Zusätzlich wird dort der neue globale DynamischeDNS Dienst für das HAMNET betrieben.

Um aber nicht gänzlich ohne Monitoring auszukommen, wurde ein neues und einfacheres Monitoring implementiert. Dabei wird das DNS als Datenbasis genommen und alle vorhandenen Hosts per ICMP überprüft und visuallisiert. Der Zugriff ist wie immer transparent und öffentlich im HAMNET zu erreichen.
Link: http://ns1.as64636.de.ampr.org

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 23. August 2016 um 16:12 Uhr
 

Dynamischer DNS Dienst im HAMNET

Da im HAMNET an die User nur dynamische IP Adressen vergeben werden, kann es sein das man als Anwender wechselnde IP Adressen zugewiesen bekommt. Damit kann man als Anwender keinen Webserver oder andere Dienste anbieten. Das gleiche Problem besteht auch im Internet, hier gibt es aber Anbieter wie DynDNS oder NO-IP die es ermöglichen einen festen Hostnamen zu bekommen hinter dem die dynamische Adresse hinterlegt ist.

Da es im HAMNET genauso ist, gibt es nun die Domain "ddns.de.ampr.org". Hier können alle Anwender ihre dynamische IP Adresse mit einem festen Hostnamen verknüpfen. Der Hostname besteht aus dem eigenen Rufzeichen und der Domain. Daraus ergibt sich "{Rufzeichen}.ddns.de.ampr.org". Als Beispiel "do4bz.ddns.de.ampr.org". Damit es keine doppelten, fehlerhaften oder tote Einträge gibt, werden alle registrierten Hostnamen die älter als 24 Stunden sind automatisch gelöscht und müssen neu registriert werden.

Es gibt zwei Möglichkeiten zur automatischen Registration. Bei der einen Variante besteht für den User kein Handlungsbedarf, da ein Script auf dem Mikrotik Router automatisch alle vergebenen dynamischen Adressen mit dem dabei übergebenen Hostnamen einträgt. Bei der zweiten Variante muss der User selbst tätig werden und eine Webseite aufrufen.

Weitere Informationen findet Ihr auf der dazugehörigen Webseite http://ddns.de.ampr.org.
 

Neuer DNS Server in der AS64636

Der Primäre DNS Server der AS64636 im Distrikt H wurde komplett auf eine neue Software umgestellt. Der alte Primäre DNS Server basierte noch auf einem Microsoft DNS Server, der nicht mehr alle Anforderungen abdecken konnte. Deshalb wurde ein neuer DNS Server auf Basis des PowerDNS Servers aufgebaut und in Betrieb genommen.
Der neue Primäre DNS Server stellt nun für die AS64636 die folgenden Funktionen und Dienste zu Verfügung:

1. Vollständige Anbindung an die HAMNETDB
Der DNS Server holt sich einmal täglich alle Hosteinträge aus der HAMNETDB ab und integriert diese in das DNS. Damit ist die HAMNETDB das führende Tool in der Namensvergabe von Hosts geworden und es müssen nur noch in der HAMNETDB die meisten Anpassungen durchgeführt werden.

2. Manuelle Einträge weiterhin möglich
Da aus der HAMNETDB nur A, PTR und CNAME Records übernommen werden, besteht die Möglichkeit weitere Einträge, wie z.B. MX oder SRV Records, manuell zu erstellen.

3. Alle Zonen werden aufgelöst.
Der DNS Server löst alle Zonen im "ampr.org" und "de.ampr.org" Netz direkt auf.

4. Auswertung von Hosteinträgen
Da der neue DNS Server auf eine Datenbank basiert, ergeben sich noch viele weitere Möglichkeiten, wie z.B. die automatische Übergabe aller Hosts der AS an eine Yacy Suchmaschine zum automatischen Indizieren.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 26. Februar 2016 um 16:03 Uhr
 

Livebilder von der Interradio 2015

Die HAMNET Gruppe um Holger Ramisch (DO4BZ) und Andreas Kleiner (DG4OAE) wird auf der Interradio am 24.10.2015 am HAMNET-Stand einige Kameras montieren, damit das Geschehen auf der Interradio live verfolgt werden kann. Dazu gibt es drei Kameras vom Hersteller Ubiquiti die oberhalb des HAMNET-Standes montiert und in die Halle bzw. auf das Standgeschehen gerichtet werden. Der Zugriff auf die Kameras ist natürlich nur über das HAMNET möglich. Es wird ein Standbild und auch ein RTSP-Stream angeboten. Für den RTSP-Stream empfehlen wir den VLC-Mediaplayer.
Viel Spass beim virtuellen stöbern auf der Interradio 2015!

Cam-Interradio-Halle-1
rtsp://44.225.250.4:554/live/ch00_0
http://44.225.250.4/snapshot.cgi

Cam-Interradio-Halle-2
rtsp://44.225.250.5:554/live/ch00_0
http://44.225.250.5/snapshot.cgi

Cam-Interradio-HAMNET-Stand:
rtsp://44.225.250.3:554/live/ch00_0
http://44.225.250.3/snapshot.cgi

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 19. Oktober 2015 um 22:32 Uhr
 

HAMNETDB im Distrikt H

Im Distrikt H wurde ein HTTP Reverseproxy geschaltet, der es ermöglicht die HAMNETDB direkt aus dem HAMNET zu erreichen und ohne Einschränkung zu benutzen.
Da die HAMNETDB native im Internet steht und selbst keinen Anschluss an das HAMNET hat, wurde unter anderem bei DB0ZM in München auch ein HTTP Reverseproxy geschaltet. Diesen Weg durch das HAMNET bis München kann man nun durch diese neue Möglichkeit abkürzen.

Die HAMNETDB ist über den Link http://hamnetdb.as64636.de.ampr.org zu erreichen.

Als Tipp kann man noch die beiden Links empfehlen, die direkt in die jeweilige AS verlinken:
AS64636 - http://hamnetdb.as64636.de.ampr.org/?as=64636 - Distrikt H
AS64643 - http://hamnetdb.as64636.de.ampr.org/?as=64643 - Distrikt H_Ost
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 01. März 2016 um 14:20 Uhr
 

C4FM Vortrag bei H42

Am 18. November findet der nächste OV Abend des Ortsvereins Garbsen statt. Hauptthema wird ein Vortrag über das YAESU System Fusion (C4FM) sein. Er wird gegen 20 Uhr von Michael DL5OCD nach einen kurzen offiziellen OV-Teil gehalten. Der Vortrag findet in einem Raum der AWO in der Grundschule Osterwald, Robert-Koch-Strasse 110 statt. Eine Wegbeschreibung steht auf der Internetseite www.dk0au.de unter der Rubrik 'wir über uns/OV-Abend' zur Verfügung. Gäste, die sich über diese neue Technik informieren möchten sind herzlich willkommen.
 

HAMNET Zugang auf der Interradio 2015

Auf der Interradio 2015 werden von der HAMNET Gruppe Holger Ramisch (DO4BZ) und Andreas Kleiner (DG4OAE) mehrere WLAN Access Points als Zugang zum HAMNET angeboten. Dort können alle Inhalte des HAMNET transparent erreicht werden, ein Zugang zum Internet ist aber nicht möglich.
Die WLAN Access Points senden die SSID: "HAMNET" aus und sind im üblichen 2,4 GHz und 5 GHz WLAN Bereich erreichbar.

Eine Startseite kann z.B. die im HAMNET vernetzte Suchmaschine des Distrikt H sein:
http://search.as64636.de.ampr.org

 


Seite 1 von 13
 HamNET - IP-Adressen - AS64636
Nicht erreichbar:

Typ IP-Adresse Mask Gateway Hostname Standort Verantwortlich Bemerkung Status Link (short FQDN)
U/S 44.225.64.197 27 193 ap db0uhi DO4BZ down ap.db0uhi.ampr.org
U/S 44.225.66.68 28 65 db0hol-db0ktb db0hol DL4AG down db0hol-db0ktb.db0hol.ampr.org